Einzelberatung
Paar- / Familienberatung
Supervision / Coaching
Beratung über Internet
Konsultationsregelung
Situationspläne
Kurse / Seminare
Klärungshilfen
Periodikum "Schritte"
Kurzgeschichten
Literatur
Veranstaltungen
Links
Mitteilungen / Fragen
Kurzgeschichten (1)

weiter zu
Kurzgeschichten 2

Der Geschichtenerzähler Der Jonaskomplex Der goldene Ball Nicht verändert Die halbe Wahrheit Die Erleuchtung Die Begegnung Das brennende Haus Die glühenden Kohlen Die eigenen Zimmer lüften Das zweite Bein Der Fremde Der Sonnenrufer Der "Zufall" Das selbstgewählte Leben Die Hummel Der Hakim weiss alles Das Urteil Welttheater

Das Leben, das ich selbst gewählt

Eh' ich in dieses Erdenleben kam
ward mir gezeigt, wie ich es leben würde:
Da war die Kümmernis, da war der Gram,
da war das Elend und die Leidensbürde.

Da war das Laster, das mich packen sollte,
da war der Irrtum, der gefangennahm.
Da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
da waren Hass und Hochmut, Stolz und Scham.

Doch da waren auch die Freuden jener Tage,
die voller Licht und süsser Träume sind,
wo Klage nicht mehr ist und nicht mehr Plage,
wo überall der Quell der Gaben rinnt.

Mir ward gezeigt das Schlechte und das Gute.
Mir ward gezeigt die Fülle meiner Mängel.
Mir ward gezeigt die Wunde draus ich blute.
Mir ward gezeigt die Helfertat der Engel.

Und als ich so mein künftig Leben schaute,
da hört' ein Wesen ich die Frage tun,
ob ich dies Leben mich getraute,
denn der Entscheidung Stunde schlüge nun.

Und ich ermass noch einmal alles Schlimme:
"Dies ist das Leben, das ich leben will !",
gab ich zur Antwort mit entschlossner Stimme
und nahm auf mich mein neues Schicksal, still.

So wurde ich geboren in diese Welt,
so war's, als ich ins neue Leben trat.
Ich klage nicht, wenn's oft mir nicht gefällt,
denn ungeboren hab' ich es bejaht.

JUWI-Logo
Zurück zur Titelseite
nach oben